enjoyUK.net - it’s all about Britain

Bury St. Edmunds – Mehr als nur eine Kleinstadt in Suffolk

Bei unserer ersten Reise nach Bury St. Edmunds waren wir durchaus etwas skeptisch. Wir hatten zuvor bereits zwei andere Städte in der Gegend besichtigt, die aber in ihrem Erscheinungsbild eher enttäuschend waren. Daher waren unsere Ansprüche an Bury auch nicht besonders hoch, aber in diesem Fall wurden wir auf das Angenehmste überrascht.

Bury war im Mittelalter eine der reichsten und einflussreichsten Klosteranlagen in ganz England und verlor erst durch die Beschlagnahmung und „Demolition“ durch Heinrich VIII seine Bedeutung. Hier war einst der Leichnam des ehemaligen Königs von East Anglia begraben, der heilige St. Edmund, ein Märtyrer der englischen Geschichte im Kampf gegen die marodierenden Wikinger. Dadurch kam die Abtei und dann auch das Städtchen zu seinem Namen. St. Edmunds war bis zur Eroberung durch die Normannen auch der Nationalheilige des Königreichs. Viele Menschen in Suffolk würden auch lieber Bury als Ipswich als County Hauptstadt sehen, aber das ist eine andere Geschichte.

Schon Meilen bevor man über eine der A-Straßen in Richtung Zentrum fährt, erblickt man die schöne Kathedrale von Bury. Unser erster Weg führte uns in den Abbey Garden, der zur Kathedrale gehört. Das war schon der erste Hingucker. Eine wunderschöne, sehr gepflegte Gartenanlage und mittendrin die Ruinen der alten Abbey. In diesem Garten macht man – wie in so vielen englischen Gartenanlagen – sehr schnell Bekanntschaft mit den lustigen Eichhörnchen, die an Besucher gewöhnt und daher auch sehr zutraulich sind und sich gerne mit leckeren Nüssen verwöhnen lassen. Es gibt natürlich abgetrennte Gartenbereiche mit wunderbaren Rosen oder Küchengärten, in denen alle möglichen Heilpflanzen und Kräuter gezogen werden. Nahe zum Marktplatz erstrahlt dann die Kathedrale, deren Turmbau von Prinz Charles finanziell unterstützt und erst vor einigen Jahren abgeschlossen wurde.

Am Ende der Anlage angekommen, durch ein Tor und man steht schon fast im Zentrum von Bury. Leider wird der schöne Platz vor dem Garten hauptsächlich als Parkplatz genutzt, aber man bekommt schon einen guten Eindruck das Bury eine wunderschöne und historische Altstadt hat, die es lohnt erkundet zu werden. Die Innenstadt ist weitgehend autofrei und hat natürlich die unvermeidliche Highstreet, aber im Gegensatz zu vielen anderen Städtchen befinden sich hier nicht ausschließlich die immer gleichen Ladengeschäfte der ansonsten dominierenden Ketten.

Mittwoch und Freitag ist Markttag und den sollte man sich nicht entgehen lassen. Fast der ganze Innenstadtbereich ist dann für den Markt gesperrt und es gibt ein buntes Angebot von Lebensmittel über Kleider, Bücher und den sonstigen „Krimskrams“, den die Welt eigentlich nicht braucht. Es ist einfach herrlich über diesen Markt zu schlendern, die Gerüche aufzunehmen, die Vielfalt der dargebotenen Produkte zu bewundern, oder einfach nur dem Treiben der Mensche zuzusehen.

In Bury St. Edmunds findet man auch das kleinste Pub Englands – The Nutshell. Dieser Name trifft es auch sehr gut, denn das Pub ist auch wirklich nicht sehr viel größer. Mit mehr als 5 Personen kann es schon eng werden. Sollte es mal nicht „so voll“ sein, dann unbedingt auf ein Pint reinschauen, ist wirklich urig. Der Wirt amüsiert auf Grund der unausweichlichen Nähe auch alle seine Gäste und das kann sehr unterhaltsam sein. Und weil wir gerade beim Bier sind, Bury ist auch der Sitz der Green King Brewery, die größte Brauerei Suffolks, deren Biere aber in ganz England berühmt sind und auch in vielen Free Houses ausgeschenkt werden.

Bury St. Edmunds ist bei uns nicht so bekannt, aber solltet ihr euch mal in East Anglia aufhalten, dann plant unbedingt einen Aufenthalt dort ein – es lohnt sich!

Bury_Cathedral

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: