enjoyUK.net - it’s all about Britain

Cornwall – St. Ives, die Perle der Cornischen Nordküste

Diesmal ging es nach St. Ives, den wohl bekanntesten Ort in ganz Cornwall. Obwohl die Stadt nur ca. 11.000 Einwohner hat, halten sich hier zur Sommerzeit bis zu 20.000 Menschen auf. St. Ives hat seinen Ruf der malerischen Lage als Fischerdorf und den vielen Künstlern zu verdanken, die sich in den Dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hier angesiedelt haben. Seit 1993 gibt es sogar einen Ableger der weltberühmten Londoner Tate Gallery in St. Ives um den vielen lokalen Künstlern gerecht zu werden.

Wenn man durch die verwinkelten Gassen oberhalb der Seepromenade bewegt, findet man jede Menge zauberhafter, ehemaliger Fischermann-Cottages, die heute aber mehrheitlich entweder Holiday Selfcatering, oder Zweitwohnsitz reicher Londoner sind. Heute konnten wir in einer einzigen kleinen Gasse vierzehn von zwanzig Häusern als „Second Homes“ ausmachen. Ein Trend der vor allem in Cornwall dazu führt, dass immer mehr schöne Dörfer außerhalb der Saison kaum noch bewohnt sind. Die Kornen selber können sich bei den Preisen kaum noch Immobilien leisten und werden aus ihrer eignen Heimat verdrängt. Ein unschöner Trend gegen des es kaum Mittel gibt, auch wenn das County-Council versucht gegenzusteuern. Aber selbst günstige Kredite und Steuervergünstigungen für junge Paare können diese Entwicklung kaum aufhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: